• Alle Aufträge werden in 1-3 Tage ausgeliefert.
  • Weltweiter Expressversand

Träume vom Surfen

Die bald wahr werden könnten.

Ich sitze in meinem Zimmer, am Schreibtisch, Laptop vor mir aufgeklappt, Home-Office. Ich starre die gegenüberliegende Wand an, wo ein gelb, schwarz gestreifter Überzug mein Surfbrett einhüllt. „Was ich tun würde, um jetzt darauf zu sitzen… Beine gespreizt, Füße schwingend unter Wasser. Der Hals weit ausgestreckt auf der Suche nach einer näher kommenden Welle am Horizont… Am besten in der Dämmerung, milde salzige Luft, wenn der lila, orange Himmel sich im auf und ab bewegenden Wasser spiegelt.“ Doch dann überlege ich es mir noch einmal genauer „Würde ich es wirklich tun? Wenn mir jetzt sofort eine Reise angeboten wird?“


Ich müsste sehr lange darüber nachdenken, über die Umstände und Konsequenzen. Ich bin mir nicht so sicher… Sicherer scheint es mir erstmal weiter nur drüber zu träumen.

 Top: Arpoador Bikini Top Reversible in Green Wildblume / Daisy
Bottom: Arpoador Bikini Bottom Reversible in Green Wildflower
Bild von: @miriam_joanna_art

Die Zeit zwischen Frühling und Sommer ist für uns bei boochen immer ein großer Trubel, denn so wie die Blumen blühen, blühen auch unsere Bestellungen. Mit hektischen Tagen, die mit allen möglichen anderen Dingen gefüllt waren, habe ich diesen Blog länger als erwartet schleifen lassen. Ich schob immer wieder andere Aufgaben voran die mir wichtiger erschienen, bis mir klar wurde, dass die arbeitsreiche Zeit, beim Packen von Caparica-Bottoms und Amami-Tops, nicht der einzige Grund sein kann, warum ich noch kein einziges Wort niedergeschrieben hatte. Ich habe nun mal in schon viel stressigeren Phasen Texte geschrieben. Nach ein wenig Selbstreflexion wurde mir klar, dass ich dem ganzen Thema „Reisen“ aus dem Weg ging. Dies darüber hinaus positiv und hoffnungsvoll rüber zu bringen, war einfach nichts, was ich selbst wirklich fühlte.

Ich denke, ich hatte das Reisen aus meinen eigenen Träumen verbannt und das zu realisieren fand ich irgendwie sehr schade. Denn die Vorfreude auf das nächste Mal Urlaub, das nächste Mal im Meer, auf dem Brett, ist etwas, dass ich niemals verlieren möchte, auch wenn ich nicht weiß, wann es sein wird. Vielleicht ist das etwas, wo du dich widergespiegelt siehst? Die nächsten Zeilen werden euch zwar keine Versprechen machen, wie und wann ihr das Surfbrett wieder aufs Dach schmeißen könnt. Die werden euch aber hoffentlich das Reisefieber wieder ein wenig näher bringen und euch daran erinnern, warum wir die Magie des Reiseträumens auch heute nötig haben.

Top: Caparica Bikini Top Reversible in Green Wildflower
Unten: Caparica Bikini Bottom Reversible in Green Wildflower


"Plötzlich war der Stillstand da."

Warum fällt es gerade überhaupt so schwer ans Reisen zu denken?

Hauptsächlich, weil es kaum möglich ist. Die meisten Reisepläne, die wir seit über einem Jahr machen, fallen ins Wasser. Wer will schon gerne an etwas denken, wovon man mehrfach enttäuscht wurde?Darüber hinaus wiegen die Konsequenzen, die das Reisen mit sich ziehen könnte, viel schwerer als sonst. Es kostet aktuell so viele zusätzliche Gedanken. Einerseits moralisch, ob es nicht vielleicht solidarischer wäre einfach zu Hause zu bleiben, ganz nach dem Motto #stayhome. Andererseits praktisch sich mit Risikogebieten, Regeln, Fallzahlen, Tests auseinander zu setzten. Das Risiko, dass der Urlaub am Ende viel mehr kostet als erwartet steigert ebenfalls das Gefühl der Unvorhersehbarkeit. 
Planen ist derzeit nicht planbar.

Auch wenn man das Reisen an gewisse Orte, zu gewissen Zeiten darf, lässt man es lieber ganz.Denn vermehrt müssen wir uns damit beschäftigen, was unser eigenes Bedürfnis aus den gewohnten vier Wänden zu entkommen für die restliche Gesellschaft bedeutet. Die Auswirkungen unseres Handelns haben noch nie zuvor so hohe und weite Wellen geschlagen. Da würde man sich glatt wünschen darauf surfen zu können.

Top: Diani Bikini Top Reversible in Green Wildblume / Daisy
Unten: Diani Bikini Bottom Reversible in Green Wildflower/Daisy


"Wir dürfen unsere Leichtigkeit in schweren Zeiten nicht verlieren."

Reisen als Widerspruch zur aktuellen Lage

Fast alles, was ich mit dem Reisen verbinde, steht im Widerspruch zu den Regeln die aktuell gelten oder den Empfehlungen die nachdrücklich ausgesprochen werden. Für mich ist Reisen das Gegenteil der Isolation, es ist die Öffnung, das Miteinander, das Erfahren und Kennenlernen. Das nah an etwas ran kommen, so nah, dass es ein kleiner – manchmal auch ein großer – Teil von einem selbst wird. Es ist das Unerwartete, das Einlassen auf das Unbekannte, das Bewegen, das Treffen, das Berühren. Und all das ist, wenn nicht verboten, unwillkommen.

Reisen gilt zudem als eine privilegierte Unternehmung, etwas über das man nur nachdenken und erst recht tun kann, wenn es einem finanziell recht gut geht. Da es uns allen bewusst ist, wie viele Menschen durch die Pandemie in eine schwierige Situation geraten sind, fühlt es sich komisch an über die beste Roadtrip-Route zu grübeln. Überspitzt gesagt: es fühlt sich abgehoben an wenn das größte Problem, das man hat, nicht zu einem Surfspot zu kommen ist.

BH: Sport BH Meco in Dark Sakura Print
Leggings: High-Rise Leggings in Dark Sakura Print


"Oh, die Orte, an die du gehen wirst."

Aber wir reisen ja nicht ausschließlich aus Spaß

...obwohl auch das Grund genug wäre. Und wir alle, denke ich, ein wenig Spaß gut gebrauchen könnten. Reisen ist wichtig und hilft uns auf vielen Ebenen uns selbst und die Welt zu verstehen. Die eigenen Dinge, die bekannten Menschen und Habseligkeiten, für eine Weile hinter sich zu lassen, schafft Raum für Neues, und gibt einem eine ganz frische und losgelöste Perspektive. Dem Zitat „Wir sind Feinde dessen, was wir nicht kennen“ kann ich zwar nicht komplett zustimmen, aber da ist etwas Wahres dran, denn Reisen lehrt Toleranz.mEs wäre undenkbar, das als Gesellschaft zu vergessen.


Erinnern wir uns an die Lebensfreude, die wir durch das Entdecken erfahren haben, dann begreifen wir schnell, warum Urlaub machen Gesund ist, für Körper und Seele. Aber nicht nur der Urlaub selbst spielt da hinein, sondern alles was davor kommt ebenso. Das Planen einer Reise gibt einem schon im Vorfeld kleine Pausen vom Alltag. Ein konkretes Ziel vor Augen zu haben weckt die Motivation Dinge in die Hand zu nehmen und den Mut nicht zu verlieren den täglichen Verpflichtungen nachzugehen. Wenn Vorfreude also die beste Freude ist, dann sollten wir diese doch jetzt im Schwebezustand zwischen Lockdown und Lockerungen maximal auskosten.

T-Shirt: Ocean Lover T-Shirt

"Surfen ist für die meisten von uns mehr als ein Hobby."

Die Welt wieder als etwas Magisches kennenlernen

Wie wecken wir denn die Vorfreude aufs Reisen wieder? Es ist an Zeit den Ball wieder ins Rollen zu bringen und Wunschurlaubsziele wieder in die Suchmaschinen zu tippen. Kramt eure Reiseführer und Bücher über ferne Ziele raus und präsentiert sie auf euren Beistelltischen. Lasst das Kribbeln zu, das auftritt, wenn ihr daran denkt, dass eine nächste Reise vielleicht, wenn alles gut läuft, hoffentlich, nicht mehr so weit weg ist. Fangt an zu planen. Staubt eure Yogamatte ab und übt euren Pop-up. Schnappt euch das Surfbrett und paddelt an einem warmen Frühsommertag im nächsten See oder Fluss rum.


Lasst uns klein anfangen, mit Wochenendtrips in der Nähe. Lasst uns aus dieser Zeit der Vorsicht zwar die Angst loslassen, aber eine Scheibe mitnehmen vom bewussteren Reisen, denn auf andere und die Umwelt zu achten ist eine super Grundlage um das Reisen nach der Pandemie sicher zu gestalten. Wenn wir uns langsam wieder darauf einlassen unseren Radius zu erweitern und uns gegenseitig wieder näherzukommen, dabei immer wieder an unsere gegenseitigen Bedürfnisse denken, sind wir, denke ich, auf dem richtigen Weg die Funken der Reiselust in uns aufsprühen zu lassen.

BH: Sport bra Meco in Rosa
Leggings: High-Rise Leggings in Mitternachtsblau

Informiert euch.
Bleibt solidarisch.
Pass auf dich auf.

Und ein kleines Geheimnis verraten wir euch zum Schluss noch.

Am Montag wird es passend zum Thema ein Giveaway geben, über das wir uns schon sehr freuen, da wir selbst Fans der Produkte sind. Und zwar haben wir uns mit  "I LOVE THE SEASIDE" zusammengetan, deren Bücher, viel mehr als nur ein Reiseführer sind. Die Surf & Travel Guides sind randvoll mit übersichtlich eingeteilten Infos zu Surfspots, Surfshops, Hostels, Essensmöglichkeiten und so weiter. Sie erzählen Geschichten von Locals und entfachen mit ästhetischen Bildern direkt die Lust die nächste Reise zu planen.

Schaut gerne montagnachmittag auf unserer Instagram Seite @boochenstudio vorbei, wenn ihr eine Chance wollt das Paket zu gewinnen.



Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

0 Kommentare. Kommentar schreiben

Leerer Inhalt. Bitte wählen Sie Kategorie zur Vorschau

ZURÜCK NACH OBEN
faire Mode }